Main ImageHover Image

“Mache Dich selbst, Dein selbst zum Projekt”
Hilarion Petzold

Willkommen bei
Gesellschaft für
psychosoziale Gesundheit

Das multiprofessionelle Team im HzE-Bereich des Instituts hat eine systemische Grundhaltung. Behutsam werden Elemente des integrativen Ansatzes; des Empowerment-Konzeptes und eigenständig erarbeitete in die Arbeit integriert und auf ihre Passfähigkeit hin überprüft. Aus unserer wertschätzenden Sichtweise auf den Menschen und seinem Lebensbezug ergibt sich für uns eine ressourcenorientierte Grundhaltung in der Arbeit mit unseren AdressatInnen. Hierbei steht klar die Abkehr von problem-, schuld- und defizitorientierten Denk- und Arbeitsweisen.

Wir beziehen die Familie als Gesamtsystem in den Veränderungsprozess ein und nutzen ihre Ressourcen für die Entwicklung der gesamten Familie. Das Nutzen von Ressourcen aus dem sozialen Umfeld der AdressatInnen und deren Subsysteme eröffnen für diese den Aufbau tragfähigerer und selbstbestimmenderer Strukturen und Netze.

Sozial­pädagogische Familien­hilfe

In der sozialpädagogischen Familienhilfe unterstützen wir die Familie durch eine intensive Betreuung und Begleitung bei ihren Erziehungsaufgaben, bei der Lösung von Konflikten und Krisen sowie in lebenspraktischen Dingen.

Erziehungs­beistand

Bei der Erziehungsbeistandschaft geht es uns vorrangig um die Bewältigung von Entwicklungsproblemen bei Jugendlichen/ jungen Erwachsenen und deren Unterstützung bei der Integration in die Familie, peer group, Schule und Ausbildung.

Integrations­assistenz

Bei der Eingliederungshilfe geht es vorrangig um die Bewältigung von Entwicklungsproblemen bei Kindern und Jugendlichen und deren Unterstützung bei der Integration in die Familie, peer group, Schule und Ausbildung.

Aufsuchende systemische Familien­therapie

Es ist ein spezifisches, systemisch-familientherapeutisches Unterstützungsangebot für Familien in akuten und chronischen Krisensituationen, für Multiproblemfamilien und Familien in besonderen Lebenslagen. Die Arbeit erfolgt aufsuchend, d.h. im unmittelbaren Lebensumfeld (meist Wohnung) der Familie.

Sprach- und Kultur­mittler:in

Familien, die sich aufgrund von Migration oder Binationalität auch einem anderen Kultur- und Sprachraum zugehörig fühlen, werden durch unsere Sozialpädagogen und professionellen Sprach- und Kulturmittler*innen im Rahmen der gemeinsam vereinbarten Hilfeziele betreut und beraten.

Neuigkeiten

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Über das bereitgestellte Kontaktformular können Sie direkt mit uns in Verbindung treten oder aktuelle Informationen von uns anfordern. Wir erheben, verarbeiten und nutzen die von Ihnen über das Kontaktformular mitgeteilten Informationen ausschließlich für die Bearbeitung Ihres Anliegens.

    1

    Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert*

    Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden!